Details zu Event No. bqsYaU9A8S
Bank Austria Salon im Alten Rathaus
Verantwortung
Veranstaltet von: denkstatt

Altes Rathaus, Wien, Wipplingerstraße 1. Bezirk

 
Detaillierte Beschreibung hier klicken
Lizenznehmer/in:
denkstatt GmbH

Hietzinger Hauptstraße 28
1130 Wien
Österreich

Tel.: +4317868900
E-Mail: lea.kerschner@denkstatt.at
www.denkstatt.at

denkstatt GmbH

18 andere Meetings/Events dieses Lizenznehmers anzeigen

Moderation: Fred Luks

„Verantwortung" ist ein zentraler Begriff unserer Zeit. Ob bei Entwicklungsfragen, beim Klimawandel oder bei der Finanzkrise –

immer geht es auch darum, wie und von wem Verantwortung übernommen werden kann und soll. Verantwortung wird unterschiedlichen Akteuren zugeschrieben: Unternehmen und Wissenschaft ebenso wie Konsumenten und der Politik. Vor diesem Hintergrund diskutieren wir bei diesem Salon Fragen wie: Was heißt Verantwortung? Wer trägt Verantwortung? Kann sie paradoxe Wirkungen entfalten, wenn das Verantwortungsgefühl den Einzelnen überfordert? Was hat Verantwortung mit Schuld zu tun? Mit langfristigem Denken? Mit Nachhaltigkeit? Mit wirtschaftlichem und persönlichem Erfolg – und Misserfolg?

Silvia Angelo ist Ökonomin und Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik der Arbeiterkammer. Sie hat an der Wirtschafts-

universität Wien Volkswirtschaftslehre studiert. Silvia Angelo hat in verschiedenen Positionen gearbeitet, unter anderem als

stellvertretende Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Soziales, Arbeit und Gesundheit und als Leiterin des ÖGB-Büros

in Brüssel. Seit 2008 leitet sie die Abteilung Wirtschaftspolitik in der Arbeiterkammer Wien. Sie ist Mitglied im Universitätsrat

der Wirtschaftsuniversität Wien.

Robert Pfaller, Philosoph und Publizist, ist Professor für Kulturwissenschaft an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Von 2009 bis 2014 bekleidete er die Professur für Philosophie an der Universität für angewandte Kunst in

Wien. Robert Pfaller hatte u.a. in Amsterdam, Berlin, Chicago, Oslo, Straßburg, Toulouse und Zürich Gastprofessuren inne.

Zu seinen Publikationen gehören die Bücher Zweite Welten. Und andere Lebenselixiere, Wofür es sich zu leben lohnt,

Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft und Ästhetik der Interpassivität.

Fred Luks beschäftigt sich seit langem in Forschung, Lehre und Management mit Nachhaltigkeit und Verantwortung. Er hat

zu diesen Themenbereichen zahlreiche Publikationen vorgelegt, u.a. die Bücher Endlich im Endlichen, Irgendwas ist immer

und Öko-Populismus. Fred Luks war mehrere Jahre Head of Corporate Sustainability der Bank Austria. Zurzeit leitet er das

Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Dauer des Events1 Tage
ZiellandÖsterreich
Neuer Kommentar bzw. Bewertung eines/r Teilnehmers/in hinzufügen
PIN-Code vom Veranstalter